Thema Monatsgruß 02/2022

Was uns Hoffnung gibt

 

 Jugendliche haben sich kürzlich zur luv oase im Freien vor dem neuen kiez getroffen. Kalt und dunkel ist es gewesen, ein wärmendes Feuer hat gebrannt. Eine Jugendliche hat sich Gedanken über die Hoffnung gemacht und diese mit den anderen geteilt: 

Nicht die Hoffnung zu verlieren, das ist oft schwierig im stressigen Alltag. 

Und dann kommt noch die Sorge um Corona dazu – wie soll man sich denn da noch Hoffnung bewahren? Die Schüler sitzen den ganzen Tag am Schreibtisch und lernen, was das Zeug hält, um möglichst gute Noten zu schreiben. Vor lauter Lernen ist gar keine Zeit mehr für anderes, man vergisst alles um sich herum und steckt den Kopf ins Schulbuch. Auch im Büro ist die Hölle los, jeder will etwas von einem und man weiß gar nicht mehr, wo einem der Kopf steht vor lauter Aufträgen. Dann will man zuhause nur noch entspannen, aber auch dort herrscht Trubel. Zwischen Kochen, Putzen und Wäsche-waschen müssen Telefonate mit der Familie geführt werden. Zwischendurch immer wieder zum Testzentrum oder – oje – da hat man ja glatt den Impf-ausweis vergessen. Stress pur, ständig am Hin- und Herhetzen und eigentlich hat man gar keine Energie mehr und ist schon komplett ausgelaugt. 

 

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.
Römer 15,3 

 

In diesem Bibelvers bekommen wir Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes. Wir werden erfüllt mit Freude und Friede. In meiner Vorstellung ist das wie ein Tunnel. Wir sind gerade mitten in diesem dunklen und erdrückenden Tunnel. Doch am Ende ist ein Licht, ein Licht des Heiligen Geistes, geschickt von Gott. Dieses Licht verleiht Kraft, uns wieder aufzurichten und noch ein bisschen weiter durchzuhalten. Die Hoffnung, die wir vom Heiligen Geist bekommen, gibt uns im übertragenen Sinne einen kleinen Schubs, jetzt nicht aufzugeben, sondern nach vorne zu schauen. 

Gott gibt uns aber auch die Gelegenheit, jetzt für ein paar Minuten – oder auch mehr – einfach alles zu vergessen und alle Belastung abzuladen. Zur Ruhe zu kommen und die Kraft des Heiligen Geistes bewusst wahrzunehmen und zu spüren. Zu spüren, wie der Energietank wieder aufgeladen wird und wie die angespannten Muskeln sich entspannen. Seinem Geist und Körper ein wenig Zeit zu geben, um sich zu erholen. Man wird spüren, wie gestärkt man danach ist, und wie die Hoffnung sich wieder aufgebaut hat. 

Die anderen Jugendlichen wurde bei dem Treffen gefragt: Was gibt dir Hoffnung, wenn es um dich dunkel wird? 

 

Dies sind ihre Statements dazu: 

Mit der luv band Musik machen

Mit Freunden zusammen sein Laut Musik hören Reden

Mit dem Hund spazieren gehen Beten luv

Von der Mama in den Arm genommen werden

Auf Freizeit fahren

Singen

Sport

 

Liebe Leserin, lieber Leser, lassen Sie sich inspirieren von unseren Gedanken. 

Denken Sie doch mal darüber nach: Was gibt mir Hoffnung?

Was gibt mir Halt?

Verfasst von Jugendlichen der Jugendkirche luv

 

 

 

 

Monatsgruss

Thema Monatsgruß 08 09 /2024

„Kraftorte im Urlaub“

 

Kraftorte in Lindau

In Lindau kann man direkt am See oder auch fernab des Touristenstroms herrlich neue Kraft tanken: ein schöner Spaziergang…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 06 07 /2024

Sternenhimmel, Kant und Abraham

 

Mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden waren zwei meiner Kollegen und ich kürzlich nachts unterwegs, oberhalb des…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 04 05 /2024

Zurück an die Quelle – Zugänge zur Bibel

 

Die meisten von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, gehören wahrscheinlich zu der deutlichen Mehrheit von Menschen, die…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 02 03/2024

Fasten

 

Manche Menschen beschäftigen sich in der Passionszeit nicht nur intensiver mit biblischen Texten, sondern sie fasten auch. Eine bekannte Fastenaktion der…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 12/2023. 01/2024

Suchet der Stadt Bestes – ein Auftrag für Christinnen und Christen

 

Manchmal erschreckt es mich, wie wenig sich unsere Lebensweise als Christen von anderen…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 10-11/2023

50 Jahre Orgel in St. Verena

Die Orgel in St. Verena wird 50 Jahre alt! Das ist ein Anlass für Sven Dartsch, den Organisten von St. Verena, über diese besondere
Orgel,…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 09/2023

Konfirmation

 

Highlights mitten im Wandel – die Kurse für Jugendliche zur Vorbereitung auf die Konfirmation

Konfirmationsfeiern erfreuen sich nach wie vor großer…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 06/2023

Wie kommt Gott in die Herzen, Hände oder Köpfe der Kinder?

Religionspädagogin Ute Keßler-Ploner und Pfarrer Jörg Hellmuth haben sich Gedanken zu dieser Frage gemacht. 

Ich…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 04/2023

Die Welt ist bunt – Gott sei Dank!

Seit Januar dürfen in der EU nun auch Grillen und Getreideschimmelkäfer als Lebensmittel verkauft werden. Befürworter und…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 02/2023

Ist die Kirchensteuer (noch) eine gute Idee?

Gedanken eines Nutznießers
Von Pfarrer Thomas Bovenschen

Um es gleich zu sagen: Die bei uns gängige Praxis, das Leben der weiterlesen

Thema Monatsgruß 12/2022 - 01/2023

Weihnachten in Sicherheit

Drei Interviews

Sicherheit erleben – diese Sehnsucht haben viele Menschen. Drei Gemeindemitglieder aus verschiedenen Alters- und

weiterlesen

Thema Monatsgruß 10/2022

Der evangelische Friedhof St. Verena

Der Friedhof rund um St. Verena in Lindau ist ein besonderer Ort: Er ist der einzige evangelische Friedhof in Lindau. Verwaltet wird er…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 08/2022

Ruhe finden im Urlaub

In Lindau und Wasserburg tost während der Sommermonate das Leben. Da wird viel geboten – und wenn es auch nur ein schönes Relaxen in den Schwimmbädern…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 06/2022

Flüchtlingen helfen – „Das Gute wächst durch das Gute“

 

Frank Witzel ist Pfarrer an St. Thomas in Augsburg und Traumatherapeut. Erfahrungen mit Krieg und Flucht kennt er…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 04/2022

Weg von den Ängsten, hin zum Frieden

 

Gedanken zu einer schockierenden Entwicklung

Am zwölften Tag nach dem Überfall der russischen Streitkräfte auf die Ukraine zieht…

weiterlesen

Thema Monatsgruß 12/2021 – 01/2022

Weihnachten – Fest der Musik und des Staunens

 

In einer Welt voller Strukturen, Planungsprozesse und Auswertungen bleibt nicht viel Platz für Überraschungen und…

weiterlesen